Über Stefan Fak mit Foto

Über Stefan Fak mit Foto


Vom Reisenden zum Risolier.
Jungunternehmer Stefan Fak und Lotao
 

Stefan Fak, geboren 1972 in Wien, heuerte nach erfolgreichem Wirtschaftsstudium beim führenden österreichischen Mobilfunkbetreiber an und verbrachte dort ein lehrreiches Jahr in der Abteilung Informationstechnologie. Es waren Begeisterungsfähigkeit und Gestaltungswille, die ihn motivierten, eine Position im Bereich Organisationsentwicklung beim Rektor der Wirtschaftsuniversität Wien anzunehmen.

 

 

Auf seiner nächsten Station, der Österreich Werbung in Deutschland, trug er als Marketingexperte dazu bei, dass Menschen die wertvollste Zeit ihres Jahres im schönen Alpenland erleben. „Es war eine verantwortungsvolle Aufgabe“, erzählt Stefan Fak im Rückblick. „Aber mit den Jahren wurde das Tourismusmanagement zum alltäglichen Geschäft und mündete schließlich in einer Suche nach dem Neuen“. Angetrieben von einer inneren Neugierde brach er nach Asien auf, um neue Perspektiven zu finden. Sie begegneten ihm in Form eines Reiskorns.
 
„Im Mekong-Delta verstand ich, dass ein ungeheurer Reichtum in diesem winzigen Korn wohnt. Ich war fasziniert, als ich erfuhr, dass es 120.000 Arten dieser lebensspendenden Pflanze gibt“, erzählt Stefan Fak. „Die seltensten wollte ich finden, ihre Geheimnisse entschlüsseln und sie Genießern in Europa zugänglich machen“, so der Gründer weiter.
 
Eine junge vietnamesische Frau war die erste, die ihren Wissensschatz mit ihm teilte. Diese Erfahrung und dieses Wissen ebneten den Weg zum „Risolier“, denn von nun an lernte Stefan Fak alles über Reis. Er sprach mit Reisbauern, mit Köchen an den einfachen Kochstellen asiatischer Straßenmärkte ebenso wie mit Spitzenköchen renommierter Betriebe, er erprobte Rezepte, ging Aromen und Düften nach und fand schließlich die ersten Reisspezialitäten, mit denen er den europäischen Markt bereichern wollte. Schon in dieser Phase erkannte der junge Unternehmer, dass „seine“ Reissorten mehr als ein pures Nahrungsmittel sein mussten. Jeder folgten Geschichten, ja sogar Mythen ihrer Region. All dieses Wissen, vermengt mit unstillbarer Begeisterung für das kleine Korn verdichtete sich zu Lotao.
 

Lotao heißt „Gold der Völker“ - für Stefan Fak ein Ausdruck dafür, „dass wir Bewusstsein entwickeln müssen für die Herkunft und Qualität dessen, was uns ernährt und dass wir in Dankbarkeit unsere Ressourcen pflegen und bewahren sollen“. Für den Lotao-Gründer ist es deshalb wichtig, seinen Reis im fairen Handel zu erwerben, ökologisch nachhaltige Produkte auszuwählen und so einen Beitrag zu einem besseren Umgang mit der Welt zu leisten.
 
Auf www.lotao.com lädt er jene ein, für die Genuss immer auch das Streben nach Besonderem ist, diesen Schatz mit ihm zu teilen, und er lässt sie teilhaben an seiner Suche nach weiteren vergessenen Geheimnissen dieser wunderbaren Pflanze. „Ich möchte Reisliebhaber und solche, die es werden wollen einladen, zu meiner Reise, die mit der Gründung von Lotao eigentlich erst begonnen hat“, so der Gründer. Mit dem Experten-Blog „Der Risolier“ bietet Stefan Fak außerdem ein Forum für den Austausch zu Themen rund um das Wunderkorn.
 

Über 
Lotao 
(www.lotao.com)

Der
 Österreicher
 Stefan
 Fak 
(38)
 hat 
die
 Lotao
 GmbH
 2010
 in
 Berlin
 gegründet.
 Lotao
 bringt
erlesene 
asiatische
 Reissorten
 auf
 den 
deutschsprachigen
 Markt
 und
 möchte
 über
 die 
damit
verbundenen 
Geschichten 
ein
 eigenes
 Lebensgefühl
 transportieren.

Die
 hochwertigen
 Produkte
 von
 Lotao
 sind
 im
 Feinkost‐Segment
 angesiedelt
 und
 richten
 sich
 primär
 an
 anspruchsvolle
 Genießer,
 denen
 Qualität
 und
 Herkunft 
von 
Nahrungsmitteln
 am
Herzen 
liegen.
 Lotao‐Produkte
 sind
 über
 den 
Online‐Shop
 (www.lotao.com)
 und
 den
ausgewählten
 Feinkostfachhandel
 (u.a.
Käfer 
München,
 KaDa We
 und
 Galeries
 Lafayette
Berlin,
 Oschätzchen
 Hamburg) 
erhältlich.
 
Durch
 die
 Veredelung
 mit
 Perfectionern
 und
 Elixieren
 entfachen
 die
 Reis‐Spezialitäten
 von
 Lotao
 neue
 kulinarische
 Erlebnisse. 
Perfectioner
 entfalten 
sich 
im
 Reis,
wenn
 sie 
kurz
 vor
 dem
Servieren 
beigefügt 
werden.
 Die
 lockere
 Struktur
 des 
Reises 
bleibt
 erhalten 
und
 wird
 durch
das 
Bouquet
 der
 würzigen 
Mischungen
 veredelt.
 Elixiere
 sind
 Kompositionen
 auf
 Reisölbasis,
 die
 dem
 fertigen
 Reis
 eine
 geschmeidige
 Konsistenz
 und
 anregenden 
Glanz
 verleihen.
Sie
 sind
mit 
ausgewählten
 Noten
 an gereichert 
und
 geben
 dem 
Reis
 duftige
 Fülle.
 
Bei 
Interviewanfragen
 sowie
 für 
weitere 
Informationen 
und 
Bildmaterial
 wenden
 Sie
 sich 
bitte 
an
das
 Pressebüro.
Näheres
 zu 
den 
Produkten 
und
 zur
 Unternehmensphilosophie
 finden 
Sie 
unter 
www.lotao.com.  

 

Pressekontakt:                                                       Ansprechpartner Lotao:
Pressebüro 
Lotao                                                    Lotao GmbH
c/o
 Katja
 Weinhold                                                  Stefan Fak
Tel.:
+49
(0)30
397
944
06                                            Anna-Louisa-Karsch-Straße 9
                                                                                10178 Berlin
E‐Mail: 
presse@lotao.com                                      Email: stefan.fak@lotao.com
www.lotao.com                                                       www.lotao.com

Was Dir auch gefallen könnte

Alle anzeigen
Jackpot Süß-Sauer
Bambusreis