Der Risolier auf neuen Wegen...

Der Risolier auf neuen Wegen...

Manchmal ist es schwer, dem kleinen Reiskorn treu zu bleiben. Denn die Natur gibt uns so viele, wunderbare Lebensmittel, von denen einige bisher unentdeckt blieben oder zu unrecht ein Schattendasein auf hiesigen Speiseplänen führen.
Eines dieser Produkte ist Lotao Java Kiss – ein Kokosblütenzucker, die ich in Indonesien entdecken durfte. Da er sich auch sehr gut zum Süßen von Reis-Gerichten eignet, konnte ich nicht widerstehen. Gemeinsam mit meinen Reis-Sorten importiere ich nun Java Kiss direkt aus dem Herkunftsland. Doch was macht diesen Zucker so besonders, dass er einen Eintrag im „Reis-Blog“ verdient?


Java Kiss Kokosblütenzucker

 

Der Zucker wird direkt aus dem Nektar der Kokosblüte gewonnen: Nachdem der Saft der Blüte entnommen wurde, wird er vier Stunden im Holzkessel gerührt. So erhält Java Kiss seine feine kristalline Struktur sowie sein sanftes, charakteristisches Karamell-Aroma. Aufgrund des aufwendigen Herstellungsprozesses, kann jeder Bauer nur zwei Kilogramm Zucker pro Tag produzieren!
Der Kokosblütenzucker weist einen sehr niedrigen Schmelzpunkt auf, wodurch er wortwörtlich auf der Zunge zergeht. Er ist damit auch sehr gut zum Süßen von Getränken, Desserts, zur Herstellung von Pralinen und Feingebäck geeignet und kann 1:1 als „gesunder“ Zuckerersatz verwendet werden. Für alle, die jetzt neugierig geworden sind, wie der Zucker konkret gewonnen wird, hier ein Video von Anne Welsing, die mit mir in Indonesien war und die Produktion verfilmt hat: Kokosblütenzucker Herstellung JAVA KISS ist reich an wertvollen Vitaminen und Spurenelementen, hat einen sehr niedrigen Glykämischen Index (=35 , Vergleich: Industriezucker=68) und ist dank seinem niedrigen Schmelzpunkt perfekt für das Süßen von Getränken und Feingebäck geeignet.
Mehr Informationen zu JAVA KISS gibt in unserem Shop auf www.lotao.com Anne Welsing ist freie Journalistin und Filmemacherin und lebt in Dormagen-Zons bei Köln. Sie hatte mich auf meiner letzten Reis-Reise begleitet, und dabei nicht nur den Zucker-Film gedreht, sondern auch wunderbare Fotos aus den Reis-Feldern gemacht. Liebe Anne, an dieser Stelle ein herzliches DANKE für die wunderbare Zeit... Weitere Filme und Fotos von  Anne Welsing sind unter http://www.anne-welsing.de/mediathek.html zu finden.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.


Was Dir auch gefallen könnte

Alle anzeigen
Jackpot Süß-Sauer
Bambusreis