Gallery Coco

Gallery Coco

Ein süßer Duft nach weißer Kokosnussmilch durchströmt die Küche. Die Mangos, weich und saftig, liegen leuchtend gelb vor uns. Die neue Reis-Kreation von Killingpepper und Lotao hat uns magisch verzaubert! Anlässlich des 15. Geburtstages der Galeries Lafayette in Berlin wurde Lotao zu einer Reis-Verkostung eingeladen. Die prominente Klientel der Feier sollte mit einer besonderen Spezialität überrascht werden. Ulla Killing von Killingpepper eilte zu Hilfe und entwickelte mit mir gemeinsam eine tropische Kreation:

 

Gallery Coco

Zutaten:

(für 4 Personen)

Zubereitung:

  1.  Prince of Bengal Baby-Basmati – Reis waschen, in einen Topf geben und mit 400ml Kokosnuss-Milch unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Feinen Palmzucker nach Bedarf zugeben (ca. 50 g), und weiterrühren, bis der Reis eine cremige Konsistenz hat (ca. 20 min).
  2. Sollten die Reiskörner noch zu knackig sein, ggf. ein bisschen Wasser nachgießen. 1 Mango schälen, in sehr kleine Würfel schneiden. 2 EL Kokosblütenzucker  in der Pfanne erhitzen, bis er schmilzt; einen EL Butter zugeben und mit Cognac ablöschen.
  3. Die Hälfte der gewürfelten Mangos beifügen, aufkochen lassen und kurz abkühlen lassen. Mit den restlichen Mangos vermengen.
  4. Kokosnuss-Creme (sehr gut gekühlt) mit dem Mixer aufschlagen, bis die Creme luftige Konsistenz hat. 5-6 EL Mango-Pulp (aus der Dose) untermischen 5 EL Kokosnussflocken in der Pfanne leicht anrösten.
  5. Prince of Bengal Reis, karamellisierte Mangos und Mango-Kokosschaum anrichten. Mit Kokosflocken bestreuen und Pfefferminze garnieren! Guten Appetit!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.