Lotao engagiert sich in dem Entwicklungsprojekt „Sustainable Sourcing of Jackfruit from India“

Mit dem EU-geförderten Projekt werden Bio-Farmer in Indien unterstützt, Anbaumethoden verbessert und die Wertschöpfungskette von der Aussaat bis zum Export in den europäischen Markt optimiert

Berlin/Nürnberg im Februar 2019. Die Jackfruit hat ihren Ursprung in den Western Ghats Mountains, einer biologisch äußerst vielseitigen Region Indiens. Sie ist die größte Baumfrucht der Erde und kann ein Gewicht von bis zu 15 Kilogramm erreichen. Die grün-genoppte, annähernd birnenförmige Frucht zeichnet sich im reifen Zustand durch einen „bananig-ananasigen“ Geschmack aus. Im unreifen Stadium geerntet ist sie eher geschmacksneutral und ähnelt in ihrer Textur auf erstaunliche Weise dem Fleisch von Geflügel.

Wunderfrucht mit Tradition: Potenzial vielfach unterschätzt
Traditionell bekannt als „Frucht der armen Leute” hielten Farmer ursprünglich lediglich einige wenige Bäume für den Eigengebrauch. Vielfach werden die Bäume, die in der Region auch wild wachsen, allerdings gar nicht abgeerntet sodass die Früchte verfaulen. Mittlerweile genießt die Jackfruit aufgrund ihres Vitamin- und Ballaststoffreichtums und den enthaltenen Antioxidantien besonders als Fleischersatz bei Vegetariern und Veganern ein steigendes Ansehen und die Nachfrage wächst kontinuierlich. Diese Erfahrung macht auch das Unternehmen Lotao (LPP Lotao Pack- und Produktions GmbH), das seit zwei Jahren Jackfruit-Produkte am europäischen Markt vertreibt und sich intensiv mit Anbau, Wertschöpfung und Eigenschaften der „Wunderfrucht“ beschäftigt.

Gefördertes Entwicklungsprojekt basiert auf langjährig gewachsenem Vertrauensverhältnis
Aus der extensiven Zusammenarbeit mit einer Agrarforschungsstiftung in Bangalore und einer weiteren Stiftung, die mehrere hundert Farmer in der Region um Karnataka betreut und unterstützt, ist nun für die kommenden drei Jahre ein EU-gefördertes Entwicklungsprojekt entstanden. Lotao sorgt gemeinsam mit den Projektpartnern dafür, dass die Produktion der involvierten Jackfruit-Bio-Farmer professionalisiert wird. Die Qualität der vor Ort geernteten und zu Würfeln verarbeiteten jungen Frucht soll verbessert und standardisiert werden, damit sich daraus ein nachhaltiger, fairer und lukrativer Absatzmarkt entwickeln kann.

„Bei diesem Projekt schulen wir die Farmer zum Thema "junge Jackfruit", verteilen kostenfrei kleine Jackfruit-Bäume an die Bauern, richten Sammelstellen ein und investieren gemeinsam mit den indischen Kooperativen in die Produktentwicklung“, erläutert Lotao-Gründer und Geschäftsführer Stefan Fak. „Damit fördern wir den nachhaltigen ökologischen Anbau, steuern gegen das Thema Monokultur an und sichern die Lieferbereitschaft unserer Partner“, so Fak.

Das Programm umfasst auch den Ausbau der Infrastruktur vor Ort und die Errichtung von Kühl-, Lager- und Verpackungsstätten. Auch die wissenschaftliche Begleitung des Projektes durch eine Forschungsgruppe der Universität Neubrandenburg ist, neben der Entwicklung weiterer Produkte sowie neuer Strategien zur Verwertung der aus- und überschüssigen Erntekomponenten als Viehfutter und als Biokompost Teil des Projektes.

Steigerung des Absatzes um 200 Prozent geplant
Für die Lotao GmbH bedeutet dieses Projekt sehr viel: „Wir haben uns intensiv mit den Anbaumethoden, der Geschichte und den Inhaltsstoffen der asiatischen Frucht auseinandergesetzt“, berichtet Stefan Fak.„Über das Entwicklungsprojekt haben wir die Möglichkeit, die komplette Wertschöpfungskette von der Aussaat über die Ernte bis zur Verarbeitung mitzugestalten. Das ist ein Geschenk aber auch eine Herausforderung, die wir gerne annehmen“, so Fak.

Momentan bezieht Lotao jährlich ca. 100 Tonnen portioniertes Fruchtfleisch aus der Region. Im Projektzeitraum soll das Volumen auf 300 Tonnen pro Jahr gesteigert werden. Langfristig könnten sogar bis zu 500 Tonnen im Jahr zur Verfügung gestellt werden.

Für Interviewanfragen und Hintergrundinfos sowie hochauflösendes Bildmaterial wenden Sie sich gern an das Lotao-Pressebüro. Weitere Infos zu den Lotao-Produktlinien finden Sie unter www.lotao.com. Rezeptideen, Videos und Aktuelles gibt es außerdem im Blog des Lotao Gründers und Risoliers Stefan Fak unter www.risolier.com.

Über die LPP Lotao Pack- und Produktions GmbH
Die LPP Lotao Pack- und Produktions GmbH mit Sitz in Berlin wurde als Lotao GmbH 2011 von Stefan Fak gegründet. Das Unternehmen widmet sich erlesenen, asiatischen Spezialitäten vorwiegend in Bio-Qualität und vertreibt diese auf dem europäischen Feinkost- und Biomarkt. Neben der Reislinie „Lotao Deli“ zählen auch Produkte aus Kokos, Pasta aus Reis, Zucker oder Hülsenfrüchte zum außergewöhnlichen Sortiment. Mit der aus Jackfruit bestehenden Produktreihe „Lotao Green“ erobert Lotao nun den Markt der Fleischersatz-Produkte. Weitere Infos unter www.lotao.com.

Pressekontakt:
Pressebüro Lotao
c/o public link
Nicola Vieritz
Tel: +49 (0)30 4431 8826
E-Mail: presse@lotao.com

Ansprechpartner Lotao:
LPP Lotao Pack-und Produktions GmbH
Stefan Fak
Bernhard-Lichtenberg-Straße 10
10407 Berlin
E-Mail: stefan.fak@lotao.de
www.lotao.com